Manchmal scheint ein Problem mit dem bewussten Verstand als unlösbar. Verschiedenste Lösungsmöglichkeiten werden durchgespielt, durchgezogen und durchdacht. Aber wer kennt das nicht: Eine Lösung möchte sich einfach nicht einstellen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Ihr abnehmen wollt, mit dem Rauchen aufhören wollt, oder an einem ganz anderen Problem knabbert.

Mit dieser kurzen aber doch sehr effektiven Übung möchte ich Euch einen Wege zeigen, Euer Potenzial besser auszunutzen. Sowohl bewusst, als auch unbewusst. Denn in uns ist ein Reservoir an Erfahrungen, Wissen und Möglichkeiten, auf das wir im Wachzustand wenig Zugang haben. Und genau hier kommt diese kleine aber doch sehr effektive Übung ins Spiel. Die meisten Genies arbeiten gerne morgens. Sie machen sich den Vorteil zunutze, dass das Gehirn auch Nachts arbeitet. Während sie schlafen. Und wenn Sie erwachen, können oft Lösungen blitzartig oder erst gemächlich ins Bewusstsein durchbrechen.

Wenn wir bedenken, dass unser Bewusstes wirklich nur die Eisbergspitze ist, aber der Großteil unten drunter liegt, ist es fast schon unverantwortlich, nur mit einem Bruchteil unserer Fähigkeiten ein Problem lösen zu wollen. Denn wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun!

Und hier ist die Übung:

Bevor du schlafen gehst, überdenke noch einmal ein Problem bei dem du einfach nicht weiterkommst. Es kann auf dem Sofa geschehen, oder auch Bett. Wichtig ist nur, dass du es kurz vor dem Einschlafen machst. Schreibe Dir hierüber ein paar Schlüsselwörter auf die Dein Problem beschreiben und lege das Papier einfach zur Seite.

Während du schläfst, kann Dein Gehirn unbewusst damit arbeiten.

Wenn du dann am nächsten Morgen aufwachst, schaue dir das Papier noch einmal an. Vielleicht bist du der Lösung schon etwas näher gekommen. Vielleicht erscheint das Problem aber auch gar nicht mehr als ein Problem. Oder du kommst zu neuen Einsichten. Und unter Umständen kann es sogar sein, dass du einen Geistesblitz bekommst, und neue Lösungsansätze dich total überraschen.

Schreibe Dir die neuen Einsichten am besten auf und gehe entweder gleich in die Handlung oder lass das Ganze noch ein paar Nächte auf Dich einwirken bevor du handelst. Es ist wichtig, die neuen Einsichten auch in ein Tun zu überführen. Vielleicht erst in kleinen Schritten, oder auch gleich aus dem Vollen schöpfen. Spüre einfach nach, was sich für Dich stimmig anfühlt.

Probleme im Schlaf lösen (lassen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.